· 

Freyburg/Unstrut – mein Lieblings-für-die-Seele-Ausflugsziel

Schloss Neuenburg und Herzoglicher Weinberg in Freyburg/Unstrut
Schloss Neuenburg und Herzoglicher Weinberg in Freyburg/Unstrut

Jahn-, Wein- und Sektstadt Freyburg an der Unstrut

Ich liebe die regelmäßigen Ausflüge in diese kleine verträumte Stadt. Freyburg hat seinen ganz eigenen Charme. Viele Wege und Straßen sind noch (oder wieder) gepflastert. Die kleinteiligen Weinberge in der Stadt und rundherum mit ihren Trockenmauern und Weinbergshäuschen haben etwas sehr Romantisches.

 

Ob mit dem Rad oder per Bahn fahre ich gern zu Veranstaltungen wie dem Freyburger Winzerfest, dem Freyburger Weinfrühling oder einfach mal durch die Stadt schlendern und ein leckeres selbstgemachtes Eis im Café Merle genießen, Schloss Neuenburg und den Dicken Wilhelm besuchen oder in die Natur um Freyburg, z. B. auf den Rödel, entfleuchen.

 

Naturerbefläche Rödel

Gleich vom Bahnhof aus über die Bundesstraße kurz Richtung Laucha laufen und dann links führt einer meiner Lieblingswanderwege einen Hohlweg hoch auf den Rödel. Der Rödel wurde ehemals militärisch genutzt und ist mittlerweile eine Naturerbefläche, die seit 2018 im Eigentum der DAVID-Stiftung ist (Stiftung des BUND Thüringen).

 

Vorbild Natur

Der Rödel mit den angrenzenden „Toten Tälern“ gehört zu den orchideenreichsten Regionen in Sachsen-Anhalt. Doch viel spannender finde ich: Was wächst und blüht denn da so auf dem Muschelkalk-Hochplateau? Welche heimischen Wildstauden, Kräuter und Gehölze kommen mit der Sommerhitze und Trockenheit klar? Was kann ich mir hier für Balkon oder Garten abschauen?

 

Beweidung mit Koniks

Ein Großteil des Kalkmagerrasens auf dem Rödel wird ganzjährig durch Koniks beweidet. Leider ist die Herde über die Jahre zum Streichelzoo geworden trotz vieler Hinweisschilder :(

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0